Neu
Exklusive Sets
Star Wars™LEGO®

Verrat in Cloud City™

Preis499,00 CHF
Jetzt verfügbar
Product rating. 1.81 out 5 stars
16 Bewertungen
Begrenzung 5

ÄHNLICHE PRODUKTE FINDEN

Produktdetails

Besuche Bespins fantastische Metropole über den Wolken – Cloud City.

Artikel
75222
VIP-Punkte
332
Alter
14+
Teile
2812

Funktionen

Erlebe spannende LEGO® Star Wars Abenteuer in Cloud City. Dieses Set enthält eine Karbongefrierkammer, einen Verhörraum, Landeplattformen, einen Sensorbalkon, 18 Minifiguren, 2 Droiden, 2 Raumschiffe und vieles mehr!

Weitere Funktionen anzeigen

Erlebe noch einmal unzählige unvergessliche Momente aus dem Film „Star Wars: Das Imperium schlägt zurück“ oder denk dir deine eigenen lustigen Wendungen zu dieser Geschichte mit dem LEGO® Star Wars Set „Verrat in Cloud City“ (75222) aus. Dieses beeindruckend detailreiche Set ist in 4 Module unterteilt, die jeweils eine Szene aus dem Filmklassiker darstellen. Es gibt eine Landeplattform, an die Boba Fetts Raumschiff Slave I angedockt ist, eine detailreiche Promenade, ein Esszimmer mit Sitzplätzen für 5 Minifiguren, einen Abfallverwertungsraum mit Müllverbrennungsanlage sowie einen Sensorbalkon, auf dem Luke und Vader sich mit ihren Lichtschwertern messen können. Darüber hinaus gibt es eine Karbongefrierkammer mit einer Funktion, um Han in Karbonit einzufrieren, einen Verhörraum und eine Gefängniszelle, eine zweite Landeplattform für das Twin-Pod Cloud Car und vieles mehr. Hinzu kommen dann noch stolze 18 LEGO Minifiguren sowie 2 Droiden, und schon hast du ein Set, mit dem Star Wars und LEGO Fans jeden Alters liebend gerne ihre Sammlung bereichern würden.

  • Enthält 18 Minifiguren: Han Solo, Prinzessin Leia und Luke Skywalker in Bespin-Outfits, Chewbacca, C-3PO, Lando Calrissian, Lobot, 2 Cloud City-Wächter, 2 Cloud Car-Piloten, Leia und Han in Hoth-Outfits, Darth Vader, Boba Fett, 2 Stormtroopers und ein Ugnaught sowie die beiden Droiden R2-D2 und IG-88.
  • Modul 1 besteht aus einer Landeplattform mit Schiebetür sowie Boba Fetts Raumschiff Slave I mit aufklappbarem Minifiguren Cockpit und Schwenkflügeln. Unten am Raumschiff kann der in Karbonit eingefrorene Han befestigt werden.
  • Modul 2 besteht aus einem Esszimmer mit Tisch, Sitzen für 5 Minifiguren und einem dekorativen Mini-Modell von Cloud City. Es gibt außerdem eine Lounge mit durchsichtiger Skulptur und 2 Sesseln, einen Abfallverwertungsraum mit Müllverbrennungsanlage, ein Förderband und einen deaktivierten Droiden vom Typ IG-88. Draußen befinden sich eine Promenade mit Baumskulptur, ein Wandrelief und aufklappbare Türen, die zu weiteren Teilen des Modells führen.
  • Modul 3 besteht aus einem Sensorbalkon mit Geländer und Ausschwenkfunktion sowie aus einer Wartungskabine mit aufklappbarem Rundfenster, damit die Helden sich mit ihren Lichtschwertern messen können. Darüber hinaus gibt es eine Karbongefrierkammer mit hebelbetätigter „Gefrierfunktion“.
  • Modul 4 verfügt über einen dunkelroten Korridor, der zu einem Verhörraum mit drehbarem Verhörstuhl führt. Darüber hinaus gibt es dort eine Gefängniszelle, einen Hangar mit geheimer Falltür sowie mit Werkzeug- und Ausrüstungsständer und Platz für das Twin-Pod Cloud Car mit aufklappbarem Minifiguren Cockpit und 2 Shootern.
  • Zu den besonderen Details, die im Oktober 2018 neu herauskommen, zählen Leias rotes Kleid, der Corellianische Blutstreifen von Han, Lukes dunkelbraunes Dagobah-Outfit, der verzierte Kopf des Ugnaught sowie die Cloud Car-Piloten.
  • Die Ausrüstung umfasst die Blaster-Pistole von Han, Chewbaccas Bogenspanner, Lukes Lichtschwert, Vaders Lichtschwert, Boba Fetts Blaster-Gewehr, das Blaster-Gewehr von IG-88, 5 Blaster-Pistolen sowie 4 Blaster.
  • Als Zubehör sind ein Schraubenschlüssel, Handschellen sowie Lobots kybernetisches Band enthalten.
  • Erlebe spannende Action am Himmel, wenn es Boba Fetts Slave I mit dem Twin-Pod Cloud Car aufnimmt.
  • Zieh den Hebel an der Karbongefrierkammer, um so zu tun, als würdest du Han in Karbonit einfrieren!
  • Stell die unvergesslichen Szenen aus dem Filmklassiker „Star Wars: Das Imperium schlägt zurück“ nach.
  • Dieses Set gehört zur LEGO® Star Wars Meister Bauer Serie.
  • Cloud City ist 16 cm hoch, 58 cm breit und 56 cm tief.
  • Slave I ist 11 cm hoch, 19 cm lang und 18 cm breit.
Verrat in Cloud City™ wurde bewertet mit 1.8 von 5 von 16.
Rated 1 von 5 von aus Schlechtestes Set bisher Das ist mit Abstand eines der schlechtesten Sets die es gibt! Hier stimmt fast gar nichts, die Mini Slave One ist ganz cool, das rote Flitzerchen ist okay, sieht halt nach nix aus, was in einem Display ausgestellt werden könnte. Die einzelnen Räume wirken recht lahm, kein Vergleich zum Todesstern oder dem aktuellen Falken. Der Knall für mich ist die „Nein, ich bin dein Vater“ Szene und die Carbonitkammer. Der Arm wirkt einfach nicht, wie er soll, Die Carbonitkammer gab es schon mal als besseres Modell und ist hier gar nicht mal festgemacht. Was soll das?? Außerdem merkt man, dass hier mit dem Rotstift gebaut wurde. Die Unterkonstruktion ist nur ein Kreuz aus Bricks, wenig stabil und der Boden der Räume ist eine Platte dick, nicht wie bsw. beim Falken 1 Stein dick. Außerdem sind die Stäbe des obere Kreuz nur an einem (!) Hinge befestigt, außen liegt es auf. Der Deckel ganz oben liegt auch nur auf dem Kreuz auf, OHNE Befestigung. Absolut unmöglich, dazu teilweise sind die Abschlüsse der Mauern gefliesst, teilweise mit Noppen. Wohlgemerkt, dann aber mit einer Noppenhöhe Unterschied an den Übergängen. ;-) Dieses Set ist echt ein Schlag ins Gesicht der Lego/Star Wars/Display Fans. Für Kinder als Spielset schlecht und zu teuer! Für 300€ gibt es über 4000 Teile in Ninjago City, das ist ein Kinderspielset, wo die kleinen ewig bauen und spielen können. Hier gibts einfach kaum was zu bespielen. Ein paar Türen, die Carbonitkammer, die beiden Fluggeräte. Die Figuren sind gut, aber dafür gibt man keine 350€ aus.
Veröffentlichungsdatum: 2018-11-04
Rated 1 von 5 von aus Viel Potenzial verschenkt Als ich gehört habe, es käme ein neues Cloud-City, war ich zuerst wirklich begeistert. Als ich das Set dann gesehen habe, hat sich die Begeisterung allerdings wieder gelegt. Das Design der einzelnen Abschnitte ist super aber das große Ganze passt einfach nicht und erinnert nur schwer an Cloud-City. Ich verstehe nicht ganz, wie man so viel Potenzial verschenken kann. Man hätte hier doch so viele Möglichkeiten gehabt! Entweder macht man ein Displayset, das auch wirklich so aussieht wie Cloud-City (vielleicht auch mit abnehmbarem Deckel, herausklappbaren Szenen etc.) oder man nutzt endlich mal die Modularität von Lego (sowie die erstklassigen Modular Buildings) auch bei Star Wars, um ein gescheites Spielset zu schaffen! Wie großartig wäre es gewesen, wenn man die einzelnen Szenen Modular kaufen und nach belieben in einem Grundgerüst zusammenstecken kann? Wegen meiner dürfte das Endprodukt dann auch teurer sein aber Leute die das Twin-Car, die Slave I oder die Carbonit-Kammer schon haben müssten auch nicht doppelt zahlen. Den Landeplatz könnte man dann größer gestalten, sodass auch andere Schiffe aus der eigenen Sammlung dort langen können (Der Millenium Falke zum Beispiel?). Jeder könnte dann seine Cloud-City der eigenen Fantasie entsprechend (natürlich muss man in einem gewissen Rahmen bleiben) zusammenbauen. Mehrere Landeplätze, 2 Ugnaught-Fertigungsstraßen, dafür aber keine Carbonit-Kammer? Gar kein Problem! Ich würde mir einfach viel mehr diesem modularen Grundgedanken von Lego, auch in der Star Wars-Welt wünschen.
Veröffentlichungsdatum: 2018-11-02
Rated 2 von 5 von aus Potenzial verschenkt Seit Jahren warte ich auf ein neues Cloud-City-Set, denn das alte habe ich damals verpasst. Nun ist es fast da - und enttäuscht mich leider. Ich finde die Idee gut, durch ein kreisförmiges Design Cloud City anzudeuten. leider wird der Kreis nicht konsequent umgesetzt, sondern gleich zwei Mal durchbrochen. Optisch wäre es deutlich schöner gewesen, den Kreis voll auszuführen (das hätte einigen der Räume auch etwas mehr Platz geboten, gerade der Karbonitgefrierkammer) und den Ausleger für Lukes und Vaders Lichtschwertduell links sowie die Landplattform für Raumschiffe rechts hinzuzufügen. Die noch größere Schwäche sind die beigefügten Raumschiffe. Dass ein Cloud Car dabei ist, finde ich an sich super. Doch man hätte ihm wenigstens zwei Kanzeln spendieren können. So sieht es ein wenig wie ein unschöner Zwitter aus normalem Modell und Mini-Modell aus. Deutlich schlimmer aber ist die Slave 1, die in dem Set eigentlich unnötig ist und zudem in seinem viel zu kleinen Maßstab potthässlich und inkompatibel gegenüber allen anderen LEGO-SW-Raumschiffen. Lieber hätte man eine größere Landeplattform designt und dann eine neue Slave 1 als Einzelset herausgebracht. (Und den Sammlern, die eine der alten Versionen besitzen, die Chance gegeben, ihre Slave 1 auf dem Landefeld zu parken. Das geht hier nicht, weil es schlichtweg zu klein ist.) Die Räumlichkeiten gefallen mir recht gut. Alles, was im Film zu sehen ist, ist auch im Set zu finden und man kommt an alles gut ran, was das Spielen erleichtert. Den Spielspaß sehe ich durchaus gegeben, aber natürlich ist das Set einfach mal so als Kinderspielzeug locker 150 Euro zu teuer. Leider ein Grundsatzproblem: Die Kombination LEGO und Star Wars wird vom Preis-Leistungs-Verhältnis mit jedem Jahr schlechter. Um Steine zu sparen, sind Modelle mitunter viel zu klein, dennoch gehen die Kosten immer weiter hoch. (Aber gut, ich will nicht abschweifen.) Unterm Strich tut es mir ein wenig weh, dieses Modell zu sehen, denn ich hätte es wirklich gern gehabt. Doch die Mängel - mehr noch als der Preis (ich habe mir auch das Ewok-Dorf und den großen Sandcrawler geleistet, die beide grandios sind) - verleiden es mir.
Veröffentlichungsdatum: 2018-09-16
Rated 2 von 5 von aus Enttäuschung für Sammler, teurer Spaß für Kinder Selten hat die Lego Star Wars Community so gespannt auf ein Set gewartet wie auf 75222 Verrat in Cloud City. Das Ergebnis ist für mich als Sammler ein Schlag ins Gesicht. Zunächst zu den Figuren: Die hohe Menge scheint den immensen Preis von 350 € fast zu rechtfertigen. Insbesondere Leia und Lando haben seit 15 Jahren kein Update gesehen und sind meiner Meinung nach das Highlight dieses Sets - was auch zu erwarten war. Der Ugnaught und das Cloud City Personal sind eine nette Ergänzung. Ganz toll sind auch die neuen bedruckten Beine von Han. Gehofft hatte ich jedoch auf eine neue Version von Boba Fett und, was die meisten erwartet hatten, einen neuen Chewbacca mit Rucksack-Teil für C-3PO. Ansonsten bin ich mit den Figuren recht zufrieden. Das Set selbst ist in meinen Augen jedoch ein Disaster für Sammler. Die beiden miniaturisierten Raumschiffe (Das Cloud Car mag in echt ähnlich klein sein, aber hier fehlt sogar ein wirklich geschlossenes Cockpit!) sind schrecklich. Diese winzige Slave 1 auf dem Karton zu sehen tut mir extrem weh und zeigt dass das Set nur als eines taugt: als Spielset. Anstatt die Teile dafür rauszuwerfen hätte man lieber die Landeplattform deutlich vergrößern sollen, sodass ECHTE Schiffe darauf passen, wie es bei der alten CLoud City der Fall war. Aber so wie es umgesetzt wurde ist das für mich nichts halbes und nichts ganzes und verdirbt das ansonsten eher solide Set. Die Wände der Räume sind schön gestaltet, ich konnte nur wenige Sticker entdecken. Leider kommt es mir bei dieser hohen Teilezahl aber irgendwie so vor, als wäre ganz klar die Möglichkeit für mehr Einrichtungsgegenstände, kleine Anlagen usw verschenkt worden, denn bis auf den Dinnersaal wirken die Zimmer doch recht leer und eintönig. Zwar lassen sich alle wichtigen Szenen aus Episode 5 im Set finden, jedoch stört mich die für die Schlüsselszene nötige Kulisse ganz gewaltig: die Karbongefrierkammer steht offen im Raum, ohne Wände, mit nur wenig Platz drum herum. Die Teilezhal die für die Slave 1 draufgegangen ist hätte man auch super verwenden können, um die "Kammer" noch ein zwei Reihen zu verbreitern und wenigstens halbwegs so etwas wie eine Wand hinzuzufügen. Abschließen bleibt mir zu sagen, dass mir dieses UCS Set insofern besser gefällt als die beiden Todessterne, da es super bespielbar zu sein scheint und nicht wie diese beiden löchrigen Kugeln daher kommt, die weder als sinnvolles Spielset, noch als schönes Display Set taugen. Cloud City taugt hervorragend als Spielset und kann mit einigen Modifikationen sicher auch zu einem tollen Display Set für Sammler umfunktioniert werden (Dekoration dazubauen, Mini-Raumschiffe entfernen, Wände hinzufügen). Letztendlich werde ich das Set jedoch nicht kaufen, da ich überzeugt bin, dass mit der Anzahl an Teilen ein viel besseres Set hätte umgesetzt werden können, und der hohe Preis von 350 € mich davon abschreckt es zu kaufen, nur um durch Modifkationen EVENTUELL etwas ordentliches daraus zu machen. Ein klares Nein für alle Sammler und erwachsenen Fans, es sei denn, jemand bietet das Set auf Brickling/Ebay ohne die beiden Fahrzeuge und die überflüssigen Minifiguren für DEUTLICH weniger Geld an. Für Kinder ein extrem teures Geschenk, das gefahrläuft schnell langweilig zu werden (da eben nur für diese bestimmten Szenen designt und sonst auch wenige Action Features auf Lager). Nur für extrem Star Wars begeisterte Kids empfohlen, die die Szenen aus der alten Trilogie in- und auswendig kennen und lieben.
Veröffentlichungsdatum: 2018-08-21
  • y_2018, m_11, d_14, h_19
  • bvseo_bulk, prod_bvrr, vn_bulk_2.0.9
  • cp_1, bvpage1
  • co_hasreviews, tv_0, tr_16
  • loc_de, sid_75222, prod, sort_[SortEntry(order=RELEVANCE, direction=DESCENDING)]
  • clientName_lego-de
Live Chat